Zur Newsübersicht
  • Allgemeine News

SRH führt Community App für Studierende ein

Die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen hat pünktlich zum Wintersemester 2020 eine eigene App zur Hochschulkommunikation an ihren Standorten in Hamm und Leverkusen eingeführt.

SRH führt Community App für Studierende ein

Die SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen hat pünktlich zum Wintersemester 2020 eine eigene App zur Hochschulkommunikation an ihren Standorten in Hamm und Leverkusen eingeführt. Die SRH ALLStay App dient  der Hochschule als interaktives Kommunikations- und Vernetzungstool und macht die Hochschule gerade in Zeiten von Corona und Social Distancing für Studierende digital erlebbar.

„Die App vernetzt auf einfache Weise unsere Studierenden und Ehemaligen sowohl untereinander als auch mit den Professoren und Mitarbeitern der Hochschule. Besonderer Wert wurde dabei auf Usability und User Experience, aber auch auf Design und Datenschutz gelegt“, so Prof. Dr. Arno Lammerts, Professor an der Hochschule, der die App mitentwickelt und auf die spezifischen Bedürfnisse der SRH Hochschule angepasst hat.

Die SRH ALLStay App dient seit Einführung als interner Social-Media-Kanal der Hochschule. Die Studierenden erhalten sämtliche Neuigkeiten rund um die Hochschule nun direkt auf ihr Smartphone. Analog zu bekannten Social-Media-Kanälen können die Studierenden auf alle Meldungen reagieren - indem sie diese liken, kommentieren oder teilen. Sonst manuelle Prozesse werden durch die App digitalisiert: Anmeldungen zu Events zum Beispiel erfolgen durch einen einfachen Klick in der App. Und wenn einmal eine Frage offen bleibt so kann per Chat ein direkter Kanal zu einem SRH-Mitarbeiter geöffnet werden.

Besonderes Highlight der SRH ALLStay App: Durch ein integriertes Anreizsystem wird die Nutzung der App und insbesondere die Interaktion spielerisch gefördert. Für Interaktionen erhalten die Studierenden automatisch Bonuspunkte. Einmal gesammelt lassen sich diese in attraktive Prämien umwandeln. Aber auch besonderes Engagement von Studierenden kann mit Hilfe des Anreizsystems durch Dozenten über eine manuelle Punktevergabe belohnt werden.

Die Funktionen der App erfolgen entweder automatisch oder berührungslos. Zur Corona konformen Erfassung der Studierenden beim Betreten der Hochschule beispielsweise scannen diese einfach den in der App integrierten persönlichen QR-Code am Eingangsterminal. Die digitale Erfassung löst auf hygienische Weise die sonst übliche Erfassung per Liste ab und vermeidet so jegliche Bildung von Warteschlangen.

Mit diesen Funktionalitäten entwickelte sich die App schnell zum attraktiven Kommunikationstool und zu einer beliebten Vernetzungsplattform der Hochschule. Allein in den ersten vier Wochen wurden zahlreiche News und Events von den Studierenden fleißig gelikt, geteilt und kommentiert. „All die Interaktionen in der App sind wertvoll für uns, da wir direktes Feedback von den Studierenden erhalten, optimal reagieren und sinnvolle Anpassungen vornehmen können“, zeigte sich Prof. Dr. Lars Meierling begeistert von der Lösung, die nun auch andere Hochschulen für sich nutzen möchten.

Weitere Studiengänge Weitere Studiengänge