Zurück

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen und der Inzidenzwerte dürfen die Angebote und Tätigkeiten an den Standorten unserer Hochschule nur noch von immunisierten oder getesteten Personen in Anspruch genommen, besucht oder ausgeübt werden. Der Zutritt ist somit nur noch Personen erlaubt, welche vollständig geimpft oder genesen gemäß den Regelungen der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung oder getestet sind (3G-Regel). Getestete Personen müssen über ein negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

Wir bitten Sie, einen entsprechenden gültigen Nachweis mitzuführen und diesen auf Verlangen vorzuzeigen. Der Zutritt ist ohne einen solchen Nachweis nicht erlaubt.Darüber hinaus haben sich alle Personen beim Betreten der Hochschule mit der von der Hochschule vorgegebenen Anwesenheitserfassung  zu registrieren.

Als Impfnachweis gilt ausschließlich ein Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vollständigen Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in verkörperter oder digitaler Form, wenn die zugrundeliegende Schutzimpfung mit einem oder mehreren vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoffen erfolgt ist. Impfungen, mit nicht in dieser Auflistung erfassten Vakzinen, werden nicht als gültige Schutzimpfung anerkannt.

Weiterhin gilt:

  1. Im gesamten Bereich der Hochschule besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen ist einzuhalten. 
  2. Dieses Erfordernis gilt bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen nicht, es ist auf eine ausreichende Belüftung zu achten. Ausreichende Belüftung (Öffnen der Fenster) oder Luftfilterung (Aktivierung der Luftfilter). Wenn möglich soll ein Mindestabstand von 1,5 zu anderen Personen eingehalten werden.

Grundsätzlich ist bei jeder Lehrveranstaltung eine Anwesenheitsliste zu erstellen. Verantwortlich hierfür ist der Dozierende oder die Prüfungsaufsicht. Die Formulare hierzu befinden sich in jedem Lehrraum. Die ausgefüllten Anwesenheitslisten sind nach der Veranstaltung im Studierendenservice abzugeben.

Im Rahmen von Besprechungen, Vortragstätigkeit, Redebeiträgen oder Prüfungsgesprächen außerhalb der oben genannten Veranstaltungen darf die Mund-Nase-Bedeckung abgelegt werden, sofern der Mindestabstand zu anderen Personen gewahrt wird und eine ausreichende Belüftung gewährleistet ist.

Bei weiteren Rückfragen können Sie sich gerne jederzeit unter info.hsha@srh.de