Zur Newsübersicht
  • Allgemeine News

Campus Rheinland zu Gast bei item in Solingen

Am Donnerstag, den 18.11., hatten Studierende des 2. Semesters in unserem Masterstudiengang „Supply Chain Management“ die Chance, modernes Warehouse Management bei der item Industrietechnik GmbH in Solingen in der Praxis zu erleben.

Der Campus Rheinland zu Gast bei item in Solingen

Am Donnerstag, den 18.11., hatten Studierende des 2. Semesters des SRH Campus Rheinland in unserem Masterstudiengang „Supply Chain Management“ die Chance, modernes Warehouse Management bei der item Industrietechnik GmbH in Solingen in der Praxis zu erleben.

Zuvor hatten die Studierenden sich im Modul „Supply Chain Management Systems“ bei Dr. Roman Kremer intensiv mit Warehouse Management Systemen (WMS) und anderer Software wie ERP-Systemen, Versandsystemen und Materialflussrechnern beschäftigt. Zum Abschluss des Moduls gab es dann die Möglichkeit, diesen Systemen in einem echten Lager bei der Arbeit über die (virtuelle) Schulter zu schauen.

Im hochmodernen Lager- und Produktionszentrum der item Industrietechnik werden innovative Lösungen insbesondere für Montage und Prüftechnik gelagert und nach Kundenwünschen gefertigt. 2016 wurde die Europa-Zentrale im Solinger Gewerbegebiet Piepersberg in Betrieb genommen. Neben riesigen Spezialmaschinen zur vollautomatischen Ein- und Auslagerung von großen Platten und bis zu 6m langen Profilen ist das automatische Kleinteilelager (AKL) sicher der Höhepunkt des Lagers. Über 30.000 Stellplätze werden dort in einer der ersten Vanderlande-Adapto-Anlagen weltweit von bis zu 21 rasant herumflitzenden Microshuttles angefahren.

In zwei Gruppen konnten sich die Studierenden zunächst vom Besuchersteig aus einen Überblick über Lagerung und Fertigung bei item verschaffen, um dann beim automatischen Kleinteilelager die Fläche zu betreten. Bei den Einlager- und Auslagerstationen und beim Verpacken wurde ausführlich erklärt, wie die Prozesse dort von einer cleveren Software-Steuerung optimiert werden. So konnten die Studierenden die Inhalte aus der Vorlesung direkt in Aktion erleben.

Zum Abschluss wurde noch eine Führung durch das „Deutsche Klingenmuseum“ in Solingen angeboten. Dort lernten die Studierenden unter anderem, wie Stahl aus Indien in Solinger Messerschmieden gelangen konnte, warum in Messersets immer 12 Messer enthalten sind und wieso die Gabel eine moderne Modeerscheinung ist.

Der Ausflug war ein voller Erfolg – oder um es mit den Worten eines Studierenden zu sagen: „Genau deshalb studiere ich an der SRH – weil hier Wissen mit Praxis verknüpft wird!“

JETZT NOCH STUDIENPLATZ SICHERN!

Hohe Qualität, keine Bewerbungsfrist, Wartezeit oder NC